Community

wertvoller Austausch

Mehr über mich

Seit meinem ersten Schultag pflegte ich bereits ein sehr distanziertes Verhältnis zur Schule. So war ich vermutlich bis heute der Erste, der damals mit seiner Schultüte rückwärts den Klassenraum betrat. Auf Nachfrage meiner damaligen Lehrerin was ich da tat, erwiderte ich „Ich gehe rückwärts, damit ich vorwärts schneller weglaufen kann." Du siehst, mit Schule konnte ich nicht so wirklich viel anfangen. Während der Schullaufbahn entwickelte sich in mir ein immer größer werdender Vollchaot. Das Ergebnis: oft versetzungsgefährdet und in Verhalten ausreichend. Zudem hatte ich keine Idee, was ich beruflich einmal machen möchte.

Heute möchte ich meine Erfahrungen und Kenntnisse mit dir teilen. Der Weg von völliger Orientierungslosigkeit bis hin zum Berufseinstieg. Worauf es wirklich ankommt und wie du, egal mit welchen Umständen du derweil zu kämpfen hast, all die Musterschüler abhängst.

  • Instagram
  • Facebook